Helfen

Wieso? Weshalb? Warum?

Um im Bergdorf Curahuasi zu leben und am Krankenhaus zu arbeiten, benötigen wir Spenden. Das Hospital bietet der Ärmsten Bevölkerung eine günstige Behandlung. Dabei ist es wichtigster Arbeitgeber der Region mit derzeit rund 200 Angestellten aus der peruanischen Bevölkerung. Die ausländischen Missionare – etwa 60 an Hospital und Schule – arbeiten deshalb ehrenamtlich. Finanziert werden sie (teils plus deren Familien) durch Spenden: Freunde, Bekannte, Freunde dieses Dienstes; Menschen, denen es wichtig ist, für die Bevölkerung vor Ort qualifiziertes Personal zur Verfügung zu stellen. Spender unterstützen die Missionarsfamilien – im Regelfall monatlich – damit diese vor Ort ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Meist ist auch ein Fahrzeug nützlich, da das Einkaufen erst so richtig im 2,5 h entfernten Cusco möglich ist.

Wir müssen zu Beginn eine Sprachschule besuchen, um Spanisch, die peruanische Landessprache zu lernen, danach werden unsere zwei Jungs die Diospi Suyana Schule und den Kindergarten besuchen. Alles kostet Geld – nicht ganz so viel wie in Deutschland, aber dennoch eine Menge. Werde Teil dieser Arbeit unter den Quechua-Indianern und hilf uns beim Helfen!

Die Kontaktmission, unsere Missionsgesellschaft, sorgt für eine deutsche Anstellung ab Mitte 2017. Dieses Team lieber Menschen kümmert sich von Wüstenrot aus um Versicherungen, Krankenkasse, Altersvorsorgen, Kindergeld und zahlt uns ein Gehalt aus den eingehenden Spenden. Über die Gesellschaft sind wir nach Peru entsandt und erhalten dort ein kirchliches Visum für die Dauer des Einsatzes von vier Jahren.

Unterstützen

Spenden

Der Großteil unseres Einsatzes wird über regelmäßige Spenden an unser Projektkonto der Missionsgesellschaft finanziert. Ein anderer Teil ist über Einmalspenden abgedeckt. Wer sich entscheidet, monatlich auf einen kleineren Betrag zu verzichten und damit unseren Einsatz zu finanzieren, hilft direkt dem Projekt Diospi Suyana für die Ärmsten Perus. Da wir das Hospital keinen einzigen Céntimos kosten, kann eine außergewöhnlich günstige Behandlung nach europäischen Standards angeboten werden – nach der ersten Untersuchung für umgerechnet einen EUR bestimmt ein Sozialarbeiter einen tragbaren Preis für die weitere Behandlung, so dass sich auch mittellose Patienten die Behandlung leisten können. Diese erhalten eine subventionierte, notfalls kostenlose Behandlung.

Wer sich auf diese Weise über einen Dauerauftrag beteiligen kann hilft dabei, unsere Kosten zu decken, damit wir ehrenamtlich helfen können, wo die Not am größten ist. Die Spende ist steuerlich begünstigt, unsere Missionsgesellschaft schickt eine jährliche Spendenbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt. Daher bitte die Adresse im Verwendungszweck nicht vergessen. Eine unverbindliche Info für die Planung der Missionsgesellschaft über das Formular auf der nächsten Seite oder die Flyer-Postkarte (siehe unten) ist von Vorteil.

Weitersagen

Wertvoll und kostenlos – mach das Projekt bekannt. Mach uns bekannt. Mach uns mit jemandem bekannt. Wir stehen gern Rede und Antwort zu unserer Arbeit bei Diospi Suyana. Wir sprechen in Gemeinden, Kleingruppen, Firmen, Schulen oder im Wohnzimmer (das ist erst wieder Jan/Feb 2020 möglich, während einem Heimaufenthalt in Deutschland). Warum auch nicht: Unsere Geschichte soll Mut machen, etwas zu wagen. Etwas auf- und abzugeben. Etwas, das anderer Menschen Leben verändert. Wir haben uns entschieden, das vor Ort zu tun – als Christen sehen wir uns als dazu p/berufen an, dem Vorbild von Jesus zu folgen, der sich um Kranke und Arme kümmerte. Aber dabei brauchen wir Unterstützung. Wir suchen Menschen, die Teilen – hier kannst Du diese Website „teilen“. Diese Buttons sind auf jeder Seite am unteren Ende:

www.perufen.de

PayPal

Einfach und schnell. Gerade eine Rückzahlung erhalten? Spende sie diese doch für einen guten Zweck. Aus Einmalspenden können wir die Flugkosten, die Sprachschule und eine Grundausstattung an Haushaltsgegenständen anschaffen, z.B. einen Wasserfilter, da das Trinkwasser in Curahuasi nicht so ohne weiteres trinkbar ist...

Aber auch ohne Guthaben lässt sich PayPal zum Spenden einsetzen. Per Klick geht's zur PayPal-Seite:

Weiter zur PayPal-Website

Einzugsermächtigung

In Kürze...

Download PDF-Flyer

Aktueller Unterstützungsflyer (Webversion)

Download